• viele Artikel lagernd
  • kanu-funsport@web.de
  • www.kanu-funsport.de
  • viele Artikel lagernd
  • kanu-funsport@web.de
  • www.kanu-funsport.de

Hiko K-TourSchwimmweste

49,95 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung

gute Weste für Touringkajak und Rafting
 ISO 12402-5 und ISO 12402-6

Die vielseitiges K-TOUR PFD wurde hauptsächlich für Freizeitbereich und Rafting entwickelt.

  • ISO 12402-5
  • Die Schultern sind leicht verstellbar.
  • Ein bequemer Einstieg erfolgt durch einen Frontreißverschluss.
  • Die Weste kann über die Riemen eingestellt werden, die um den Oberkörper laufen.
  • K-TOUR ist perfekt für Verleih- und Raftingunternehmen geeignet. Die einfache Handhabung wird jedoch auch von einem privaten Nutzer geschätzt.

Materiel:
Corex - Sehr weicher und nachgiebiger Schaum mit geschlossenen Poren und niedrigerem spezifischen Gewicht, höchst beständig gegen Chemikalien, Erdölprodukte, Feuchtigkeit, schimmelresistent, leicht zu reinigen und haltbar.
Dupratex - Robustes, festes und scheuerbeständiges Gewebe.
Oxford 210D - Leichtes Nylongewebe mit guten mechanischen Eigenschaften, scheuerbeständig und zugfest.

Größe   Körpergewicht Auftrieb
XS   bis zu 35 kg 50N
S/M   30 bis 75 kg 60N
L/XL   50 bis 90 kg 70N
XXL   bis zu 80+ kg 70N

Zusätzliche Produktinformationen

weitere Informationen
Für den Wassersport geeignete Schwimmwesten sind laut der Norm EN ISO 12402-5 hergestellt. Es handelt sich um Schwimmhilfsmittel mit dem Wirkungsgrad 50, geeignet für Schwimmer in geschützten Wasserbereichen mit weiterer Hilfe in der Nähe. Ihre Funktion dient zur Hilfe beim Schwimmen und zur aktiven Rettung von Personen, die außerhalb von ihrem Boot im Wasser sind. Sie sind also keine Rettungsschwimmwesten für Nichtschwimmer und Personen im bewusstlosen Zustand. Rettungsschwimmweste sind laut der Norm EN ISO 12402-4 hergestellt. Es handelt sich um Rettungsmittel mit dem Wirkungsgrad 100, geeignet für Schwimmer in geschützten Wasserbereichen. Diese Schwimmwestenhalten den Kopf einer Person über dem Wasserspiegel auch im bewusstlosen Zustand. Die Schwimmwesten ermöglichen vor allem die Auftriebskraft – z.B. das Personen im Wasser auftreiben – und auch die Möglichkeit aktiver Rettung.