Drucken

Der Funsportler - Blog

Aktuelle Inhalte als RSS-Feed anzeigen

Der Funsportler-Blog


11 - 19 von 19 Ergebnissen
Veröffentlicht am von

Mit dem Martini GTX von Point 65 unterwegs

Christiane und Matthias haben uns ein tolles Video geschickt... mit ihrem Martini GTX Tandem von Point 65 unterwegs

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Wochenende zu zweit paddeln

Gesamten Beitrag lesen: Wochenende zu zweit paddeln

Das Wetter wird nach aktueller Prognose nicht zu schön. Also werden wir uns mit Freunden wieder einmal zu einer entspannten Kajaktour auf den Leipziger Gewässern verabreden. Als Treffpunkt wählen wir den Rennbahnweg. Startzeit ist mit 10:00 Uhr vereinbart, wir wollen den ganzen Tag nutzen.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Paddel-Workshop mit Nigel Foster am 24. Juni 2017 in Leipzig

Gesamten Beitrag lesen: Paddel-Workshop mit Nigel Foster am 24. Juni 2017 in Leipzig

Am 24. Juni 2017 besteht in Leipzig die exklusive Möglichkeit, deine Paddeltechnik bei einem Kurs mit Seekajaklegende Nigel Foster aufzubessern. Der Kurs steht unter dem Motto »Fun with Foster« und lehrt sowohl wichtige Grundlagen,
als auch Techniken für Fortgeschrittene.

Nigel Foster hat 1977 als erster Paddler Island umrundet, es folgten weitere Seekajak-Expeditionen weltweit. Er gibt Kajakkurse, schreibt Bücher und hat darüber hinaus ein Kajak, Paddel und weiteres Zubehör entwickelt.

Los geht`s am 24. Juni von 11:30 bis ca. 16 Uhr mit dem Workshop für 12 Teilnehmer am Markkleeberger See. Kursgebühr 69€/Person
Die Teilnehmer können zum Kursinhalt auch Wünsche äußern.
Teilnahme mit eigenem Kajak und eigener Paddelausrüstung.

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Das Wochenende naht

Gesamten Beitrag lesen: Das Wochenende naht

Schon ist zum Glück wieder Donnerstag und das Wetter soll zum Samstag hin schön werden. Das ist ein guter Grund, um Paddeln zu gehen und wieder einmal die Natur zu entdecken. Ich entscheide mich für eine Flußfahrt auf der Weißen Elster.

Das Tahe Waikiki Expedition ist für diese Tour die richtige Entscheidung. Gewiß ist man an diesem Wochenende auch mit dem Wanderkajak Thunder und dem Freizeitkajak Delsyk Tuktu hervorragend zu Fluß. Das jeweilige Komplett Set Angebot oder auch das Komplett Set: Freizeitkajak Delsyk Tuktu von kanu-funsport.de ist da bestens geeignet.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Paddeln in Leipzig – die kleine Runde

Gesamten Beitrag lesen: Paddeln in Leipzig – die kleine Runde

Paddeln in Leipzig hat etwas ganz Spezielles. Man kann innerhalb der Stadtgewässer an verschiedenen Stellen sein Boot zu Wasser lassen, eine oder mehrere Stunden gemütlich paddeln und an der gleichen Stelle seine Paddeltour beenden. Und das, ohne die gesamte Strecke doppelt gepaddelt zu sein. Das Umsetzen von Fahrzeugen entfällt. So spart man Zeit und schont die Umwelt. Heute ist von der kleinen Runde die Rede, auch Leipziger Runde genannt. Gepaddelt wird auf dem Elsterflutbett vom Palmgartenwehr in Richtung Süden bis zum Teilungswehr. Dort wird in die Weiße Elster umgetragen und es geht stromabwärts wieder bis zum Palmgartenwehr. Diese Strecke ist ca. 8 Kilometer lang. Sportlich orientierte Wanderpaddler brauchen für diese Strecke etwa 1 und eine viertel Stunde. Wir wollen es aber ruhig angehen und planen gemütliche 3 Stunden oder mehr ein.
 

Das Boot zu Wasser lassen

Eine günstige Einsatzstelle ist an der Galopprennbahn Scheibenholz. Hier gibt es einen öffentlichen Steg und Parkmöglichkeiten in Ufernähe. Wir fahren in Richtung Süden unter der Fußgängerbrücke hindurch, genannt Rennbahnsteg, und nutzen das breite Mitteljoch.

Jetzt geht es rechts weiter auf dem Elsterflutbett. Das Pleißeflutbett mit der Connewitzer Schleuse und der anschließenden Pleiße lassen wir heute links liegen. Auf dieser Halbinsel ist die Sportgemeinschaft Leipziger Verkehrsbetriebe – SG LVB e.V. - gerade dabei ein neues Bootshaus zu bekommen. Der Bootsverleih Leipziger Eck ist hier auch zu finden. Nach der Paußnitzbrücke, die verkehrsreiche Verbindung zwischen der Südvorstadt und Schleußig, wird es ruhiger. Links liegt der Auwald und rechts sind Kleingärten und weiter hinten Sportanlagen. Die Wege am Ufer werden von Spaziergängern, Radfahrern und Joggern gerne genutzt. Da man hier in Richtung Süden paddelt, hat man auch nachmittags noch genügend Sonne, um die Paddeltour zur Vitamin D- Auffrischung zu nutzen. Nach etwa zwei Kilometern ist man an der Umtragestelle angelangt. Erkennbar an den Slalomstangen und den Kanupolo- Toren, die zum Leipziger-Kanu-Club e.V. gehören.

Einmal umsteigen bitte

Am besten nutzt man den Steg zum Aussteigen. Auf dem Dammweg angelangt, sollte man wegen dem Fußgänger- und Fahrradverkehr vorsichtig sein. Der Leipziger-Kanu-Club e.V. betreibt auch einen Bootsverleih. Am Wochenende kann man hier meist auch einen Imbiß bekommen. Durch das Bootshausgelände darf man allerdings nicht umtragen. Etwa 90 Meter in Richtung Teilungswehr geht rechts ein gepflasterter Weg zur Weißen Elster. Die dortige Einstiegsrampe ermöglicht ein bequemes Einsteigen für alle möglichen Bootstypen.

Gleich zu Beginn bitte auf die Hindernisse im Wasser und auf die Slalomtore achten.

Dann folgt ein etwas schnellerer Flußabschnitt. Nach dem Pistorissteg (gelbe Brücke) kommt eine Linkskurve, danach wird es wieder ruhiger. Nach dem Ruderverein Triton 1893 e.V. auf der linken Seite sollte man wieder den Rechtsverkehr einhalten. Hier kommen einem die ersten Paddler und Ruderer entgegen. Die Antonienbrücke markiert den Beginn der Stadtelster. Links ist der Bootsverleih Herold. Nach etwa 500 Metern kommt der Limburger Steg. Hier gibt es auch eine Einsatzstelle für Kajaks und Canadier. Nach weiteren 600 Metern verbindet die Karlbrücke die Stadteile Plagwitz und Schleußig. Von der linken Seite kommt der Karl-Heine-Kanal.

Gleich am rechten Ufer ist das Bootshaus des Kanu - und Freizeitzentrum Leipzig Süd West e.V., kurz Bootshaus Nonne.

Abstecher gefällig ?

Wer Zeit und Lust hat, kann weitere abwechslungsreiche 2,5 Kilometer bis zum Kanal28 paddeln. Das beliebte Cafe Am Kanal schloß Ende 2015. Sollte inzwischen wieder geöffnet haben. Gleich daneben ist der Bootsverleih am Kanal28 und ein öffentlicher Steg.

Wer noch immer genug Zeit und Kraft hat, paddelt weitere 2,5 Kilometer bis zum Ende vom Lindenauer Hafen.

Gleich nach der neu erbauten Luisenbrücke kommt links beginnend eine Zick-Zack-Kurve. Hier ist seit kurzem ein weiterer öffentlicher Bootssteg installiert worden. Auf dem Rückweg sehen wir links nach dem Stelzenhaus einen weiteren öffentlichen Steg. Dieser ist barrierefrei gestaltet worden.

Zurück auf der Weißen Elster geht es an Europas größtem Gebäudekomplex der Gründerzeit, den Buntgarnwerken, vorbei. Links und rechts schließen sich Restaurants an. Zum Teil auch mit Anlegemöglichkeit für Paddelboote.

Nach der Könneritzbrücke ist rechts das Bootshaus des SC DHfK Leipzig e.V. Hier gibt es einen weiteren Bootsverleih mit Parkmöglichkeiten und guter Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel. Wir unterqueren die Plagwitzer Brücke mit der Karl-Heine-Straße. Kurz vor der Vier-Jahreszeiten- Brücke geht es nach links in die Kleine Luppe. Dieser kleine Abstecher endet nach ca. 800 Metern am Luppenwehr. Wenn man sich ein anderes Mal die Strecke nach Norden in Richtung Saale vornehmen möchte, ist das eine von mehreren Varianten.

Auf der Zielgeraden

Wir halten uns nun, wie gewohnt, auf der rechten Flußseite. Das Palmgartenwehr nimmt von links fließend das Elsterflutbett auf. Es ist der Nullpunkt für alle Streckenangaben auf der Wasserwanderkarte von Leipzig.

Für kurze Zeit ist der Turm vom Neuen Rathaus zu sehen. Wer auf dem Elstermühlgraben in Richtung Zentrum geradeaus weiter paddelt, kommt nach etwa 800 Metern an der Außenmole des zukünftigen Stadthafens an. Hier gibt es einen weiteren öffentlichen Steg und den Bootsverleih Stadthafen Leipzig, sowie gastronomische Angebote. Wir wollen weiter zum Startpunkt unserer Paddeltour und paddeln das Elsterflutbett flußaufwärts. Von weitem sieht man schon die beiden Türme der Galopprennbahn Scheibenholz. Vor dem Rennbahnsteg legen wir an. Dieser Steg wird auch vom Kanuverleih am Rennbahnsteg genutzt.

Eine interessante Tour geht zu Ende, die hoffentlich Lust auf mehr gemacht hat.

Viel Spaß beim Paddeln

#kanufunsportleipzig

Information:

Öffentliche Bootsstege / Einsetzstellen           1)         Bootsverleih

  • Anleger an der Galopprennbahn Scheibenholz         Bootsverleih am Rennbahnsteg

  Bootsverleih der SG Leipziger Verkehrsbetriebe e.V.

  • Umtragestelle Teilungswehr                                   Bootsverleih des Leipziger-Kanu-Club e.V.

  Bootsverleih Herold     

  • Einsetzstelle Limburger Steg
  • barrierefreier Steg am Karl-HeineKanal
  • Steg am Kanal 28                                                  Bootsverleih am Kanal28                                 
  • Steg am Lindenauer Hafen (seit Juni 2016)
  • DKV- Kanustation des SC DHfK Leipzig e.V. )*       Bootsverleih des SC DHfK Leipzig e.V.
  • Anleger am Stadthafen                                          Bootsverleih Stadthafen Leipzig

)* für DKV-Mitglieder ist die Nutzung des Bootshauses und der Steganlagen nach vorheriger Anmeldung möglich. Nicht-DKV-Mitglieder melden sich bitte beim Bootsverleih. Je nach Situation (intensiver Trainingsbetrieb) wird dem Zutritt zum Wasser zugestimmt.

  1. Aufzählung bezieht sich auf die beschriebene Paddeltour

Entfernungen:

Leipziger Runde 8 km

Abstecher zur Connewitzer Schleuse/ erster Fisch-Kanu-Pass Sachsens 1 km (im Artikel nicht erwähnt)

Abstecher Karl-Heine-Kanal       bis zum Cafe Am Kanal28  2,5 km
                                               bis Ende Lindenauer Hafen (Lyoner Straße) 5 km

Abstecher Kleine Luppe             bis Luppenwehr 800 Meter

Abstecher Stadthafen               800 Meter

 

Tipps:

Imbiß am Leipziger-Kanu-Club e.V. (Umtragestelle Teilungswehr) meist nur bei gutem Wetter und am Wochenende

Gaststätten an der Stadtelster

Gastronomie am Stadthafen Leipzig

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Paddeln in Leipzig - wen und was man alles sieht ...

Gesamten Beitrag lesen: Paddeln in Leipzig - wen und was man alles sieht ...

Gleich nach Feierabend ist die beste Zeit, um 1, 2 oder auch 3 Mal in der Woche sich ins Paddelboot zu setzen und einfach los zu paddeln. Schon nach ein paar Paddelschlägen ist man ein neuer Mensch.

In Leipzig hat man beste Voraussetzungen, um auf diese Weise einen klaren Kopf sowie Schultern und Nacken wieder locker zu bekommen.

Ob man von seinem Verein, von einem Bootsverleih oder von einem der immer zahlreicher werdenden öffentlichen Stege mit seinem eigenen Kajak oder Canadier losfährt, man bekommt immer etwas Interessantes zu sehen.      

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Weser-Marathonfahrt – Die schönste Schinderei im Frühling

Gesamten Beitrag lesen: Weser-Marathonfahrt – Die schönste Schinderei im Frühling

Kanu fahren - Funsport oder manchmal doch Extremsport ?

Unterm Strich: Ich habe mein Ziel erreicht. Zum 5. Mal die Goldstrecke über eine Distanz von 135 Kilometer in der vorgegebenen Zeit geschafft. Keine Schmerzen, nur ein tiefes Glücksgefühl.
Zum 2. Mal in Hameln gerade noch eine Brat   wurst ergattert. Viele Gleichgesinnte kennengelernt. Trotz selbst verordnetem Zeitdruck die beeindruckende Landschaft des Weserberglandes genießen können.
Und es ist immer wieder alles irgendwie neu. Für mich ist diese Langstrecke einfach nur Funsport. Ich bin sicher, daß es die meisten Teilnehmer genauso sehen. 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Erfolgskajak Whisky 16 3L von Point65- shaped by Nigel Foster

Gesamten Beitrag lesen: Erfolgskajak Whisky 16 3L von Point65- shaped by Nigel Foster

Brand neu: Bewährtes Erfolgskajak Whisky 16 entwickelt von der Paddel Legende Nigel Foster gibt es jetzt auch in widerstandsfähigem 3 Layer Polyethylen

das Whisky 16 ist in Kürze in der ultra toughen 3 Layer Polyethylene Qualität zu haben.

Designed von der Paddel-Legende Nigel Foster, es hat alles was ein Kayak braucht- und mehr.

Alles was man zu tun hat, ist es auszuprobieren und man ist sofort begeistert.

Selbst ein absoluter "Paddel-Neuling" fühlt sich gleich wie Nigel Foster in seinem Cockpit eines Whisky 16.

In sanften Gewässern ist dieses Kajak sehr komfortabel , stabil und leicht zu manövrieren- ein ideales Boot um seine Fähigkeiten zu entwickeln.

In Rauen Gewässern- "Glatt Paddeln",  für den erfahrenen Paddler ist es das ultimative "Playboat"

Das Kajak ist durch seine Bug und Heck -Form sicher und komfortabel auch unter schweren Bedingungen, es zeichnet sich durch eine hervorragende Wendigkeit aus, lässt sich spielend ankanten und ist auch für weniger geübte Paddler geeignet.

Das ultimative Kajak um alle Kajaktechnik-Fähigkeiten zu entwickeln und seine persönliche Herausforderung immer wieder neu zu definieren.

Das gepolsterte Cockpit verfügt über einen neuen verbesserten ergonomisch geformten Sitz mit verstellbarer Rückenlehne.

Mit dem ergonomisch geformten Sitz und den Schenkelstützen sind auch lange Fahrten bequem zu meistern und die Bereitstellung eines engen Kontaktes zum Boot für grobe Wasserspiele ist gegeben.

Serienmässig ist das Whisky 16 3L mit der Point65 AIR-Rückenlehne, einer aufblasbaren Rückenlehne für den ultimativen Komfort ausgestattet.

Der Whisky 16 3L ist so konzipiert, das beste aus rauem Wasser, Brandung und Strömungen zu machen.

Es ist ideal für Tagesausflüge, aber geräumig genug für einen Selbstversorger auf Paddel-Expedition.

Der Whisky 16 3L ist das richtige Boot um enge Passagen zu erkunden, da umständliche Ecken und flinke Wenden eine Freude in ihm sind.

Die 3-Schicht PE Konstruktion verleiht dem Whisky 16 3L besondere Steifigkeit und Festigkeit bei geringem Gewicht.

Der Wiskey 16 3L verfügt über zwei grosse ovale Gepäck-Luken und eine grosse runde Tagesluke hinter dem Cockpit, um den Zugriff auf einige persönliche Sachen während der Fahrt auf dem Wasser zu erlauben. Auch gibt es eine kleine Luke vor dem Cockpit um einige wichtige Dinge wasserdicht zu verstauen.

Die Kompass Aussparung auf dem Vorderdeck kann einen optional zu bekommenden Silva 70P Kompass beherbergen.

Serienmässig sind beim Whisky 16 3L Skeg und Fußstützen verbaut, optional ist ein Rudersteuersystem verfügbar.

Das Whisky 16 wurde als eines der letzten von dem legendären "Sea Kayaker Magazin" getestet.....lest selbst nach.

Auch bei Kanufunsport in Leipzig kannst Du in naher Zukunft das Whisky ansehen, Probesitzen und Paddeln

Viel Spass beim Paddeln (-:

 

 

  

 

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Ninebot - was ist das ? ein elektrisches Einrad ?

Gesamten Beitrag lesen: Ninebot - was ist das ? ein elektrisches Einrad ?

Hallo Freunde der Outdoor Aktivitäten 8-)

Natürlich fängt untern den "Hardcore Paddlern" wie uns jetzt die Aktivität auf dem Wasser erst richtig an ....

Für weitere trübe und natürlich auch tolle sonnige Tage habe ich mir jetzt ein neues spannendes Hobby zugelegt, um auf dem Land eine etwas anderer Mobilität zu erfahren ((:

Der Ninenot One ist die preisgünstigste Variante unter den hochwertigen Elektroscootern.

Er reagiert auf noch so kleine Bewegungen und agiert sehr präzise. Der Ninebot ist ein neuartiges Fortbewegungsmittel mit ein einzigartigem und grenzenlosem Fahrvergnügen.

Hier einige Bilder von den ersten Ausfahrten.

Viele Grüsse vom Kanu-funsport.de Team

 ninebot1tour_ninebot

Gesamten Beitrag lesen
11 - 19 von 19 Ergebnissen