Drucken

Beiträge zum Thema: Freizeit

Der Funsportler-Blog


Veröffentlicht am von

paddleEXPO 2019 - was gibts Neues

Gesamten Beitrag lesen: paddleEXPO 2019 - was gibts Neues

Die PADDLEexpo- Nünberg 2019 .....

ist eine Fachmesse der Sportartikelindustrie in Nürnberg, welche in jedem Jahr im Oktober stattfindet.

Wir, Kanu-Funsport der Kanu und Funsport Wassersport-Store / Onlinestore aus Leipzig, waren dabei.

In diesem Jahr waren wir sogar nicht nur als Kunden zum Einkauf für unseren Store hier,  sondern haben als "Distributor" des polnischen Kayak-Herstellers ROTEKO schöne, sehr robuste Kajaks aus hochfestem Polyethylen ausgestellt.

Zu diesen Kajaks die man schon seit zwei Jahren auf www.kanu-funsport.de finden kann: die Zweierkajaks EOLI, SPRINTER II, SOLINA, SPRINTER I, CAYMANN, TWINN und das 4 Meter lange Einer JETT sind allesamt prädesteniert für den "unvorsichtigen" Gebrauch da sie extrem wiederstandsfähig sind.

5 Milimeter dickes PE, eine steife Konstruktion, satte Wasserverdrängung, guter Auftrieb, Kippstabilität, grosse Cockpits, sehr bequeme Sitze und ein austauschbarer Kiel machen diese Boote unverwechselbar und Boots/Kanu-Verleiher und Freizeit Paddler stehen genau darauf.(-:

Wassersport erstreckt sich natürlich über unglaublich viele Gebiete, neben Seekajaks, Touren und Freizeit-Kayaks waren auch Luftboote, SUP also Stand-Up-Paddel Boards, Sit on Tops, Angelboote, Surf Boards, Trockenanzüge, Paddel usw. in einer mega Vielzahl zu sehen.

Wir hängen hier man einige pics an um Euch einen kleinen Eindruck zu geben 

kanu-funsport, bringt Dich aufs Wasser

IMG_1567-2IMG_1569IMG_1575IMG_1558IMG_1573

 

 

 

 

 

 

I

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Erfahrungsbericht Kajak Mercury Solo Point 65 von Thomas S.aus Regensburg

Gesamten Beitrag lesen: Erfahrungsbericht  Kajak Mercury Solo Point 65 von Thomas S.aus Regensburg
Erlebnisbericht  MERCURY SOLO POINT65 von Thomas S. aus Regensburg
...
der Plan war ein Kajak, das mit dem Rad und notfalls im Auto zu transportieren ist. Paddeln als Ausgleich zum Radfahren, mehr Workout als Touren, ......
 
In den letzten Tagen immer Westwind, also zu Berg und Gegenwind, das haut rein. Eineinhalb Stunden plus/minus reine Paddelzeit, ein paar Fotos machen, am Umkehrpunkt etwas trinken. Klappt perfekt.
 
Das Mercury GTX ist gut zu fahren, selbst bei krassen Wellen (einzeln fahrende Schubboote oder Viking Fahrgastkabinenschiffe werfen schon Wellen von einem Meter Höhe und sehr engen Wellentälern) kein Problem, egal wie das Boot zur Welle liegt. Da gehen Rückwärtsfahrer schon mal unfreiwillig baden.
 
Geschwindigkeit kann ich nicht einschätzen, ist aber zweitrangig, da ich mich sportlich bewegen möchte.
Ein Log von heute Nachmittag im Anhang und ein paar Eindrücke.
Ich bin echt begeistert und sowas von zufrieden.
 
Grüße aus Regensburg,
 
Thomas S.
Gesamten Beitrag lesen